DSC_0110 (2) [17002]

Hohehaus feiert neuen Schützenkönig

Ausgelassene Stimmung in Hohehaus: Bei „königlichem Wetter“ besuchten viele Gäste am „Vatertag“ den kleinen Marienmünsteraner Ort, um das dortige Königschießen der St. Michael-Schützenbruderschaft zu verfolgen. Unter tosendem Beifall errang schließlich Tobias Bielefeld die Königswürde. Als Königin erkor er sich seine Lebensgefährtin Annika Speith, als Hofstaat erwählten sich die beiden Florian Potthast mit Inken Steppentrup sowie Manuel und Carolin Potthast.

Nachdem der neue König von seinem Vorgänger Konrad Seck die Königskette überreicht bekam, lud er alle Schützen zu sich nach Hause auf einen Imbiss ein. Von dort ging es gut gestärkt zurück ins Gasthaus Karlheim, wo bis tief in die Nacht ausgelassen gefeiert wurde.

Die Schützen zeigten sich begeistert ob der jungen Regenten und auch der Neuerungen: So ist mit Manuel und Carolin Potthast erstmals ein Paar aus dem befreundeten Nachbarort Löwendorf im Hofstaat vertreten. Der König Tobias Bielefeld als gebürtiger Hohehäuser hingegen wohnt inzwischen in Fürstenau, dem Heimatort der Königin. So machte schnell der Ausspruch „Interkommunaler Zusammenhalt über Dorf- und Vereinsgrenzen hinaus“ die Runde. Zeigen sich in Zeiten des demograhischen Wandels insbesondere in kleineren Dörfern doch so Möglichkeiten, die Traditionen in neuen Formen zu sichern.

Der neue Regent freut sich auf das kommende Schützenfest vom 12. bis 14. August 2016, zu welchem auch die St. Michael Schützenbruderschaft bereits jetzt sehr herzllich einlädt.

Hinterlasse eine Antwort